Gemeinde Roermond

Als Beauftragter für Mobilitätspolitik in der Gemeinde Roermond bin ich stark in alle Themen rund um Verkehr und (nachhaltige) Mobilität involviert. Im Mittelpunkt steht dabei die Förderung der aktiven Mobilität (Wandern und Radfahren) und neuer Formen nachhaltiger Mobilität für die Einwohner und Besucher von Roermond. Ziel ist, die Lebensqualität in der Stadt weiter zu steigern und zur Gesundheit und zum Wohlbefinden unserer Bewohner beizutragen. Es ist daher wichtig, Alternativen zur bisherigen Autonutzung zu fördern.

Dabei steht nicht mehr das reine Autobesitzen im Vordergrund, sondern die flexible Nutzung und die Verfügbarkeit von Mobilität: Teilen ist das neue Haben. Die geteilte E-Mobilität ist ein wichtiger Teil zukünftiger Mobilität. Aus diesem Grund nimmt Roermond seit mehreren Jahren am SHAREuregio-Projekt teil, um so die nachhaltige, geteilte E-Mobilität wirksam zu unterstützen. Als Gemeinde wollen wir dies nutzen, um z.B. unsere Dienstfahrten nachhaltiger zu gestalten, aber wir wollen auch die geteilte E-Mobilität für Bürger und Unternehmen fördern. Roermond liegt direkt an der Grenze und hat viele Beziehungen innerhalb der Euregio – da ist es naheliegend, bei dieser grenzüberschreitenden Initiative für nachhaltige, geteilte Mobilität mitzumachen.

Kontakt

SHAREuregio ist ein INTERREG-Projekt und wird teilweise durch finanzielle Unterstützung der EU, der Provinz Limburg und Nordrhein-Westfalen ermöglicht. Weitere Informationen: www.deutschland-nederland.eu